Anmelden

Die Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn

Das liegt uns am Herzen 

Die Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn

Das liegt uns am Herzen 

Die Sparkasse engagiert sich in vielfacher Weise in dieser Region. Ein besonderes Zeichen wurde durch die Gründung der Bürgerstiftung gesetzt. Verschiedenste Bereiche der gemeinnützigen Arbeit werden durch die Unterstützung langfristiger Projekte gefördert.

Die Stiftung

Gut für Iserlohn

Im Jahr 1994 wurde die Bürgerstiftung durch den Vorstand der Sparkasse Iserlohn gegründet. Sie verfolgt als selbstständige Stiftung des privaten Rechts ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Die Bürgerstiftung verfügt inzwischen über ein Kapital in Höhe von ca. 5,6 Millionen Euro. Zur Ausschüttung kommen allein die Erträge sowie Gelder, die der Stiftung zugewendet wurden und nicht dem Stiftungskapital selbst zugeführt wurden. Auf diese Weise ist auch für die Zukunft eine kontinuierliche Arbeit der Stiftung gewährleistet.

Alles auf einen Blick

Hier erhalten Sie alle Informationen zu einem Antrag auf Gewährung einer Zuwendung der Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn.

Der Stiftungszweck

Die folgenden Bereiche sollen mit dem Stiftungskapital unterstützt werden:

  • Jugendhilfe
  • Sport
  • Alten- und Behindertenhilfe
  • Kunst und Kultur
  • Wissenschaft 
Mittel für die Stiftung

Sie möchten die Stiftung unterstützen

Sie haben die Möglichkeit, die Stiftung bei der Umsetzung ihrer gemeinnützigen Maßnahmen zu unterstützen, indem Sie einen Betrag an die Stiftung spenden, der zur sofortigen Ausschüttung für einen der Stiftungszwecke verwendet wird. Dazu schließen Sie einen Schenkungsvertrag mit dem Stiftungsvorstand. Wenn Sie eine bestimmte Einrichtung oder einen bestimmten Zweck bedenken möchten, können Sie dies - selbstverständlich im Rahmen der Stiftungszwecke - vertraglich festlegen. Sie können aber auch der Stiftung die Verteilung des Geldes überlassen.

Sie möchten selber Stifter/in werden

Möchten Sie der Stiftung einen größeren Betrag (Mindestsumme 5.000 Euro) zuwenden, können Sie dies auch in Form einer sogenannten Zustiftung zum Stiftungskapital tun. Ihre Spende erhöht so auf Dauer das Kapital der Stiftung, sie wird nicht verbraucht, sondern sicher angelegt. Es werden nur die Zinsen ausgeschüttet. Bei einer Zustiftung kann der Verwendungszweck nicht eingeschränkt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, eine Zustiftung beispielsweise auch im Rahmen einer eigenen Nachlassplanung vorzusehen (dazu sollten Sie sich auf jeden Fall von einem Steuerberater und Notar beraten lassen).

Vertrag zu Gunsten Dritter

Abgesehen von der Möglichkeit, ein Testament zu errichten, gibt es außerhalb des Erbgangs die Möglichkeit zum Abschluss eines Vertrages zu Gunsten Dritter im Todesfall.

Volle Transparenz

Unäbhängig davon, für welche Form der Zuwendung Sie sich entscheiden: auf Wunsch werden wir dies gerne in geeigneter Form veröffentlichen. 

Haben Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema? 

Sprechen Sie Ihren Kundenberater bei der Sparkasse Iserlohn an. Er wird Sie gerne beraten und den Kontakt zur Bürgerstiftung herstellen. 

Beispiele

Beispiele der Bürgerstiftung 

Lift für Seniorenwohnanlage mit Mitteln der Sparkassen-Bürgerstiftung realisiert

Dank der großzügigen Spende der Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn in Höhe von 5.000 Euro konnte das Seniorenlift-Projekt der Seniorenwohnanlage am Alten Stadtbad umgesetzt werden. Vor 15 Jahren wurde zum ersten Mal Abhilfe geschaffen. Dank einer Spende des damaligen Bewohners Helmut Hardegen konnte seinerzeit eine Hebebühne im Innenhof zum Poth angeschafft werden, die es den Bewohnern der "Kluse" ermöglicht, auch mit Rollator oder Rollstuhl die dorthin führenden Stufen zu überwinden. Die Ersatzbeschaffung der inzwischen in die Jahre gekommenen Hebebühne wurde jetzt durch die Spende der Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn ermöglicht. Da der verstorbene Helmut Hardegen zu einem der größten Zustifter zählte, hat das heimische Geldinstitut gerne die Spendenanfrage der Seniorenwohnanlage positiv beschieden. Nunmehr erfreuen sich die Bewohner wieder des Komforts, um bequem zur Stadt oder zumBahnhof zu kommen und sind allen Beteiligten dankbar, dass dies wieder ermöglicht wurde.

Zum 25-jährigen Bestehen – die Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn überreicht 12 neue Vereinsfahrzeuge

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens legte die Stiftung ein besonderes Programm auf: 12 Vereine aus Iserlohn erhielten jeweils eine Spende in Höhe von 15.000 Euro zur Anschaffung eines Vereinsfahrzeugs. Einer der 12 Vereine wurde mit weiteren 10.000 Euro zur Anschaffung eines besonderen Fahrzeugs mit alternativem Antrieb unterstützt. Dabei wurden die ersten drei Spenden im Rahmen eines Online-Votings ausgewählt. Die Vereine schafften es, insgesamt über 9.000 Stimmen zu sammeln. Somit reihten sich die Vereine LebensWert e.V. (1.578 Stimmen), die Tafel Iserlohn Hemer / Caritas e.V. (1.512 Stimmen) und der DJK Sümmern e.V. (1.355 Stimmen) auf dem Siegertreppchen ein und erhielten als erstes die zur Beschaffung der Fahrzeuge notwendige finanzielle Unterstützung. Die weiteren Empfänger wurden anschließend durch das Kuratorium ausgewählt. Die Vertreter der Bürgerstiftung wünschen den Vereinsvertretern allzeit gute Fahrt.

Die Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn – Gut für den TTV Letmathe 1954 und den TV Oestrich 1881 e.V.

Voller Freude präsentierten die Vereinsvertreter des TTV Letmathe 1954 und des TV Oestrich 1881 e.V. die neu angeschafften Sportgeräte. Sowohl der Spann-Stufenbarren als auch zwei Tischtennisplatten konnten mit großzügiger Unterstützung der Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn in Höhe von insgesamt 5.600 Euro erworben werden. Beim TV Oestrich 1881 e.V. wird der Stufenbarren sowohl beim regelmäßigen Training der Kinder und Jugendlichen als auch für mehrere im Jahr stattfindende Wettkämpfe im Turnbezirk Iserlohn genutzt.

Spende der Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn ermöglicht den Kauf eines Kühlfahrzeugs

Die Tafel für Iserlohn, Letmathe und Hemer ist auch unter dem Begriff CariTasche bekannt. Ins Leben gerufen wurde sie im Juni 2005. Grundgedanke dabei ist, überschüssige Lebensmittel bedürftigen Menschen zukommen zu lassen. Die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass Waren beschafft, aufbereitet und an die Berechtigten ausgegeben werden können. Dazu werden allerdings entsprechende Fahrzeuge benötigt, die den ordnungsgemäßen und bedarfsgerechten Anforderungen, u.a. nach dem Lebensmittelrecht, entsprechen. Die Iserlohner Tafel/Caritas stellt nun ein weiteres Kühlfahrzeug in Dienst, welches mit der finanziellen Unterstützung der Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn angeschafft werden konnte.

Spende der Bürgerstiftung unterstützt die Arbeit der Kinder- und Jugendkantorei

Mit Herrn Helmut Hardegen verstarb im Jahr 2016 ein Bürger der Stadt Iserlohn, der sich Zeit seines Lebens in hohem Maße für Einrichtungen und Organisationen in Iserlohn engagierte. Dabei lag ihm besonders die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen, die Heimatpflege und die Förderung der Musik am Herzen. Nach seinem Tod hat die Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn das Erbe des Herrn Hardegen angetreten und möchte im Sinne des Verstorbenen regelmäßig ausgewählte Einrichtungen und Organisationen in Iserlohn mit einer Spende unterstüten. So wird nun drei Jahre lang die Kinder- und Jugendkantorei der Evangelischen Kantorei Iserlohn mit einer jährlichen Spende bedacht. Anlässlich der ersten Übergabe der besonderen Spenden in Gedenken an Herrn Hardegen konnten sich der Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende des Stiftungskuratoriums, Michael Scheffler und Dr. Christoph Krämer, sowie der Vorsitzende des Stiftungsvorstands, Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens, während eines Probentermins einen Eindruck von der Leistung und Begeisterung der jungen Sänger verschaffen.

Unterstützung für neues Equipment

Die ERG Iserlohn betreibt eine aktive Nachwuchsförderung und geht dabei neue Wege. Neben dem klassischen Schnuppertraining bietet der Verein die sogenannte „Rollschuh-Lauflernschule“ an. Hierbei handelt es sich um eine Kooperation mit Iserlohner Schulen und Kindergärten. Die Kids bekommen dabei die Möglichkeit, in Form von Schnupperkursen in der Schule bzw. im Kindergarten den Rollhockey Sport auszuprobieren und das richtige Rollschuhlaufen zu erlernen. Dafür war die Anschaffung von größenverstellbaren Rollschuh-Schienen, Schlägern und Bällen für den Verein unumgänglich, um diese den Neulingen im Rahmen der Trainingseinheiten zur Verfügung zu stellen. Einen Beitrag zur Finanzierung leistete die Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn. Sie stellte für neues Equipment 3.500 Euro zur Verfügung.

Übergabe eines Ultraleichtflugzeuges an den Flugplatz Rheinermark

Die Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn stellte 5.000 Euro für die Neuanschaffung des Flugzeuges zur Verfügung. Erforderlich wurde diese, nachdem im vergangenen Jahr durch Unfälle zwei Luftsportgeräte irreparabel beschädigt wurden. Die Vereinsmitglieder haben sich dazu entschieden, den Luftsport sowie die damit verbundene Ausbildung weiterzuführen und somit begann die Suche nach einem geeigneten Ersatz. Mittlerweile ist das Ultraleichtflugzeug im Einsatz. Bei einem gemeinsamen Termin mit den Vertretern des LSV Ruhr-Lenne Iserlohn e.V. haben sich der Vorsitzende des Stiftungskuratoriums, Michael Scheffler, sowie die Mitglieder des Stiftungsvorstands Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens und Sparkassendirektor Manfred Schäfer, das neue Luftsportgerät angesehen. 

 Cookie Branding
i